Datenschutzrichtlinien

Name und Kontaktdaten der Körperschaft sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW)
Jägerstraße 22/23
D-10117 Berlin

Vertreten durch den Präsidenten der BBAW:

Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Martin Grötschel
E-Mail: p@bbaw.de
Tel.: +49 30 20370-0

Der Datenschutzbeauftragte der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Matthäus Heil, ist unter der o. g. Anschrift beziehungsweise unter heil@bbaw.de erreichbar.

Weitere Einzelheiten zur verantwortlichen Stelle können Sie unserem Impressum entnehmen.

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Der Begriff „personenbezogene Daten“ meint alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind. Darunter fallen beispielsweise Name, Adresse, E-Mailadressen, IP-Adresse.

Protokolldateien

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf das Internet-Angebot des Zentrums für digitale Lexikographie der deutschen Sprache und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang technisch bedingt vorübergehend in einer Protokolldatei gespeichert und verarbeitet:

  • die IP-Adresse (diese wird unmittelbar nach dem Zugriff anonymisiert),
  • Datum und Uhrzeit,
  • aufgerufene Seite/Name der abgerufenen Datei,
  • übertragene Datenmenge,
  • Meldung, ob der Zugriff/Abruf erfolgreich war.

Zweck der Datenerhebung ist der verpflichtende Schutz vor Angriffen des Netzwerks, die Verbesserung des Angebots sowie die Erstellung von Nutzungsstatistiken. Diese Daten werden eine Woche gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (Erforderlichkeit zur Wahrung berechtigter Interessen).

Kontaktformular

Wenn Sie mit uns per E-Mail Kontakt aufnehmen, werden die Daten, die Sie uns mit der E-Mail übermitteln, gespeichert. Die Verarbeitung der dieser personenbezogenen Daten dient allein zur Bearbeitung Ihrer Anfragen. Die Daten werden gelöscht, sobald wir Ihre Anfragen abschließend bearbeitet haben. Sie können die uns erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widerrufen.

Anmeldung zu Veranstaltungen

Sie können sich für bestimmte Veranstaltungen über jeweils eine eigene URL für diese Veranstaltung anmelden. Bei der Anmeldung müssen Sie von uns abgefragte Pflichtdaten angeben:

  • Name
  • Vorname
  • E-Mail-Adresse

Zweck ist es, die Gefahren abzuwenden, die aus einer möglichen Überfüllung der Veranstaltung entstehen würden. Hierzu wird aus den Anmeldungen eine Liste der angemeldeten Teilnehmer erstellt. Bei der Veranstaltung erfolgt die Zugangskontrolle auf Grundlage dieser Liste. Nach Beendigung der Veranstaltung werden sowohl diese Liste als auch die zugrundeliegenden Anmeldungsdaten unverzüglich und vollständig gelöscht. Soweit Sie weitere personenbezogene Daten bei der Anmeldung angeben, ist die Angabe freiwillig. Sie können die uns erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widerrufen.

Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet nicht statt. Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung und auch kein Profiling statt. Es ist nicht vorgesehen, dass die Daten zu noch anderen Zwecken verarbeitet werden als denen, die genannt wurden.

Betroffenenrechte

Sie haben uns gegenüber hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten die nachfolgenden Rechte:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen (außer in den in Art. 17 Abs. 3 DSGVO genannten Fällen);
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder unseres Standorts wenden.

Widerspruchsrecht

Da Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@bbaw.de.